Kandidatenvorstellung

 

Dr. Heiko Braun

Meric Yildiz-Islak

Claudius Hinger

Marina Heiß

Guido Dick

Lucia Braun

Gunnar Kirrmann

Manuela Böhm

Tim Eilers

Carmen Haaf

Robert Winter

Elena Schuster

 

Frank Link

Dorothee Maier-Herb

 

 

 

Dr. Heiko Braun - Listenplatz 1

Mein Name ist Heiko Braun, 41 Jahre alt, verheiratet und Vater von vier Töchtern. Ich bin in Mauer aufgewachsen und lebe mit meiner Familie im Übersee.

Seit fast 25 Jahren arbeite ich bei SAP und bin dort als Produktmanager für die strategische Planung und Implementierung verschiedener Anwendungen verantwortlich. Nach meiner Ausbildung bei SAP habe ich über den zweiten Bildungsweg in Wuppertal Physik studiert und promoviert.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie, fahre Fahrrad oder beobachte und fotografiere als Hobbyastronom den Sternenhimmel. Darüber hinaus bin ich seit meiner Jugend in der Mauermer Vereinswelt engagiert. Aktiv bin ich noch im SPD-Ortsverein als Co-Vorsitzender und im Vorstand des Kerwevereins als Kassierer. Außerdem bin ich seit meiner Jugend bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Die zukünftige Entwicklung von Mauer liegt mir sehr am Herzen. Seit 2017 bin ich Mitglied im Gemeinderat und seit 2019 Fraktionssprecher. In dieser Zeit konnte ich Einblicke in die Arbeit der Verwaltung gewinnen und die Entwicklung von Mauer positiv beeinflussen.

Als Vater von vier Kindern liegt mir die Familienfreundlichkeit von Mauer sehr am Herzen. Dabei denke ich vor allem an intakte Spielplätze, gut ausgestattete Kindergärten und Kinderkrippen sowie die Schule inklusive Kernzeitbetreuung. Hier haben wir in den vergangenen Jahren viel erreicht. Auch Wohnen für Jung und Alt sowie Verkehr und Infrastruktur sind Themen, die wir immer im Blick haben müssen.

Eine große Herausforderung unserer Generation ist der Umgang mit unserer Umwelt. Hier haben wir in Mauer im Gemeinderat mit der Fokusberatung Klimaschutz ein gutes Konzept erarbeitet, hier gilt es aber dran zu bleiben und es konsequent umzusetzen

Eine weitere große Aufgabe, die leider erst in jüngster Zeit hinzugekommen ist, ist die Verteidigung unserer Demokratie und Freiheit. Ein Anliegen, das uns alle angeht und in Mauer erfreulicherweise auf breite Resonanz stößt, wie die erfreuliche Beteiligung an den bereits durchgeführten Demonstrationen zeigt.

Bei allen Themen ist mir die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig. Gerade bei größeren Projekten ist dies unerlässlich, um die notwendige Akzeptanz zu erreichen.

Ich möchte mich auch in Zukunft für das Wohl und die Weiterentwicklung von Mauer einsetzen und bitte daher um Ihre Stimme für den Gemeinderat. Zusätzlich kandidiere ich noch für den Kreistag für den Wahlkreis Waibstadt, auch hier freue ich mich über Ihre Stimme.

Ihr Gemeinderat Heiko Braun

 

Meric Yildiz-Islak - Listenplatz 2

Beruf: Diplom- Wirtschaftsjuristin, Immobilienmaklerin

Familienstand: Verheiratet, zwei Kinder

Wohnort: Mauer, geboren und aufgewachsen

Politische Zugehörigkeit: Mitglied der SPD seit über 10 Jahren

Erfahrung in der Kommunalpolitik:

- Gemeinderätin von 2014 bis 2019

- Mehrfach Elternbeirätin im evangelischen Kindergarten und in der Norbert-Preis-Schule Mauer

Über mich:

Ich bin in Heidelberg geboren und lebe seit meiner Geburt in Mauer. Durch meine Tätigkeit als Diplom-Wirtschaftsjuristin und Immobilienmaklerin verfüge ich über ein breites Fachwissen und eine Leidenschaft für die lokale Entwicklung. Als langjähriges Mitglied der SPD und durch meine aktive Rolle im Gemeinderat sowie in verschiedenen Elternvertretungen habe ich ein starkes Netzwerk aufgebaut und weiß, wie ich die Interessen unserer Gemeinde wirkungsvoll vertreten kann. Mir liegt besonders am Herzen, dass Mauer ein Ort ist, an dem sich junge Familien willkommen fühlen und ihre Kinder in einer sicheren und freundlichen Umgebung aufwachsen können.

Ein zentraler Schwerpunkt meiner politischen Arbeit liegt auf der Schaffung von Orten und Veranstaltungen, die Familien und insbesondere Kindern die Möglichkeit bieten, sich zu treffen, zu spielen und sich näher kennenzulernen. Ich setze mich dafür ein, dass Mauer ein Ort ist, an dem junge Familien sich wohlfühlen und schnell integrieren können. Durch die Förderung von Spielplätzen, Familientreffpunkten und kulturellen Veranstaltungen schaffen wir ein Umfeld, in dem sich Familien willkommen und zuhause fühlen.

Hobby: In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport und lege Musik auf Hochzeiten oder anderen Veranstaltungen auf.

 

Claudius Hinger - Listenplatz 3

Mein Name ist Claudius Hinger, 64 Jahre alt, verwitwet seit 08.2022 und Vater einer Tochter. Ich bin in Friedrichshafen a. B. geboren und in Reutlingen aufgewachsen.
1992 waren meine Frau und ich nach Mauer gezogen, zunächst in den „Übersee“, 2005 in den Dammwiesenweg und 2018 in „Wohnen an der Elsenz“.

Seit 32 Jahren arbeite ich in der Erwachsenenbildung, bei der „SRH Berufliche Rehabilitation“, als beruflicher Integrationsmanager und Abteilungsleiter für die Standorte Heilbronn und Friedrichshafen.

In meiner Freizeit fahre ich Motorrad (GS 1200 Adventure), auch als Guide bei den motorradfahrenden Blechbläsern „Bike und Brass“; segle am Bodensee und im Mittelmeer, fahre Fahrrad und bin Streckenpate für eine Handbikeroute des Naturparks Neckartal-Odenwald. Im hiesigen Posaunenchor blase ich die Tuba. In der SPD bin ich seit 1997 Mitglied und arbeite aktiv im Ortsverein mit. Des Weiteren bin ich Mitglied im evang. Kirchenchor und im MGV.

Auf kommunaler Ebene sehe ich komplexe Herausforderungen in den Bereichen Umweltschutz, Förderung erneuerbarer Energien, Energieeffizienz von Gebäuden und der Infrastruktur.  Die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger, sowie die Sensibilisierung für Umweltthemen werden entscheidend sein, um wirksame Lösungen zu erarbeiten und die umweltbezogenen Maßnahmen umzusetzen, damit der Wandel gelingen kann.

Ich bin sehr dankbar, dass ich in einem freiheitlich-demokratischen Land, in Frieden und Freiheit leben kann. Der sich mehr und mehr verbreitende Rechtsradikalismus versucht unsere Demokratie und Freiheit zu bedrohen. Daher erfordert es gemeinsame Anstrengungen, um Extremismus und Intoleranz zu bekämpfen und sicherzustellen, dass die demokratischen Werte, wie auch Toleranz und Weltoffenheit erhalten bleiben. Mit meinen Möglichkeiten werde ich dazu beitragen.

Lassen Sie uns gemeinsam kreative Wege suchen und für unser schönes Mauer definieren. Dafür setze ich mich ein und bitte um Ihre Stimmen. "Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun." J. W. von Goethe. 

 

Marina Heiß - Listenplatz 4

Mein Name ist Marina Heiß, ich bin 43 Jahre alt, ledig, und habe einen Sohn. Ich bin in Mauer geboren
und aufgewachsen.
Von Beruf bin ich Verwaltungsfachwirtin der Fachrichtung Kommunal- und Landesverwaltung und arbeite
seit meiner Ausbildung 1997 mit anschließender Aufstiegsfortbildung beim Rhein-Neckar-Kreis.
Von 2001 an bis 2019 widmete ich mich beim Landkreis den Themen Bildung, Kultur und Sport, von 2012
bis zu meiner Elternzeit als Referatsleitung des Bereichs Allgemeine Schulverwaltung und Sportpflege.
Dort lagen meine Schwerpunktthemen beim beruflichen Schulwesen, den Sonderpädagogischen
Bildungs-und Beratungszentren mit der Thematik Inklusion und kooperative Organisationsformen, der
Schulsozialarbeit, dem Personalmanagement sowie dem Bereich Sportförderung. Zu letzterem gehören
auch die Pflege von Internationalen Jugend-Sportpartnerschaften (Frankreich u. Schweden) sowie die
Vergabe von Sportstipendien des Landkreises. In dieser Zeit wirkte ich auch aktiv als Vertreterin des
Kreises im Beirat der Kommunen der Sportregion Rhein-Neckar mit und arbeitete insbesondere in
bildungspolitischen Themen dem Kreistag und seiner Ausschüsse zu.
Hier kam ich erstmals in Berührung mit politischer Gremiumsarbeit, welche mir viel Freude bereitete,
und ich dankbarerweise seit der Wahl 2019 als Gemeinderätin auch hier im Ort fortsetzten konnte.
Nach meiner Elternzeit habe ich mich beruflich verändert, und zum Eigenbetrieb Bau, Vermögen und
Informationstechnik des Landkreises gewechselt. Dort bin ich nun als Projektsteuerin im Fachbereich
Hochbau tätig und begleite dort Neu- und Umbau-Maßnahmen des Kreises von den ersten
Planungsschritten über die Vergabeverfahren bis hin zur Umsetzung/Fertigstellung. Hier arbeite ich eng
mit Ingenieur-und Planungsbüros zusammen und überwache die Baukosten. Aktuell steuere ich hier
beispielsweise den Neubau der Steinsbergschule mit integrativem Kindergarten in Sinsheim.
Privat spiele ich seit 1991 (mit kleiner Unterbrechung während der ersten Lebensjahre meines Sohnes)
Trompete im evang. Posaunenchor Mauer und habe mit diesem, neben den Auftritten hier in der
Gemeinde, auch bei zahlreichen Landes- und Bundesposaunen- sowie Kirchentagen und dem
Reformationsfest in Wittenberg musikalisch mitgewirkt.
Ebenfalls bin ich seit 1994 in der Landjugend Elsentzal aktiv, zeitweise auch in deren Vorstandschaft, und
seit 2001 in deren Theatergruppe.
Seit 2019 bin ich aktives Mitglied im SPD Ortsverein Mauer, in welchem ich seit 2021 auch Co Vorsitzende
im Team mit Heiko Braun bin. Weiter bin ich Mitglied im Förderverein Strahlrohr und Förderverein
Hallenbad.
Der Erhalt des örtlichen Vereinslebens liegt mir daher sehr am Herzen ebenso ein breites Angebot an
Freizeitaktivitäten und Betreuungsangeboten für alle Generationen. Schon immer sind mir
kommunalpolitische Themen und die Anliegen und Bedürfnisse Aller sehr wichtig, daher habe ich auch
meine berufliche Laufbahn entsprechend in diese Richtung gewählt.
In den letzten 5 Jahren habe ich mich gerne im Gemeinderat, insbesondere für die Bereiche Vereine,
Kindergarten und Grundschule sowie Schulsozialarbeit und nachhaltiges, moderates Bauen welches sich
in die Natur und Landschaft einfügt, stark gemacht.
Gerne würde ich weiterhin mein Engagement und berufliches Wissen für die Weiterentwicklung meiner
Wohnortgemeinde einbringen und bei der Gestaltung der Zukunft von MAUER mitwirken.
Daher würde ich mich freuen, wenn Sie mir ihr Vertrauen und am 09.06. erneut ihre Stimme
schenken würden.

 

Guido Dick - Listenplatz 5

Guido Dick, 59 Jahre, ledig, wohnhaft in Mauer seit 1965, selbstständiger Orthopädiemechanikermeister mit handwerklichem Ausbildungsbetrieb, seit 1999 im Ort ansässig. Gemeinderat seit 2002, Fraktionssprecher von 2007 bis 2012, zweiter stellvertretender Bürgermeister seit 2012, Gründungsmitglied des 1. Kerweverein Mauer e.V., langjähriger erster Geschäftsführer des Angelsportvereins, Mitglied im Gewerbeverein, SG Viktoria Mauer, Musikverein, MGV Mauer und weiteren Vereinen, seit 25 Jahren Mitglied der SPD.
Listenplatz 5

Ich kandidiere nochmals, weil es noch soviel anzupacken gibt. Unsere Gemeinde muss sich permanent weiterentwickeln, wir stehen gut da, warum? Weil wir in den letzten 25 Jahren viel gemacht haben. Die innerörtliche Entwicklung und Nachverdichtung ist das oberste Gebot, wenn man keine neuen Baugebiete ausweisen will. Sinnvolle Maßnahmen für den Klimawandel dulden keinen Aufschub, aber die Wahrheit muss auch angesprochen werden, nur mit dem Ausbau des Stromnetzes kann eine größere Anzahl von Photovoltaikanlagen zusätzlich betrieben werden. Generationenübergreifende Altersstrukturen begleiten, freiwerdende Objekte müssen baulich so veränderbar sein, dass sie für junge Familien interessant sind, deshalb muss der eine oder andere Bebauungsplan angepasst werden. Die Weichenstellung für das Steinbruchareal sollte auch in der nächsten Periode angegangen werden, niemand wartet auf uns. Unser reges Vereinsleben bedarf einer ständigen Unterstützung, hier wird Sozialkompetenz geschaffen, unabdingbar für ein gutes Miteinander, der Schmierstoff einer funktionierenden Gesellschaft. Auch unsere Gewerbetreibenden haben Ansprüche, die berücksichtigt werden müssen, wie Sie sehen, die Aufgaben sind mannigfaltig. All dies gelingt nur, wenn eine durchmischte Altersstruktur im Gemeinderat erkennbar ist. Schauen Sie sich unsere Liste an und unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme bei der Gemeinderatswahl.

Ihr Gemeinderat Guido Dick

 

Lucia Braun - Listenplatz 6

Mein Name ist Lucia Braun, geb. Weber, ich bin 41 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Aufgewachsen bin ich in Zuzenhausen und im Jahr 2012 sind wir nach Mauer gezogen. Meine Familie wohnt in der Göler-von-Ravensburg Straße, die zum Baugebiet Hüttenklinge gehört. 

Nach meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation im Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg habe ich als Lohn- und Finanzbuchhalterin und als Personalsachbearbeiterin gearbeitet. Hierfür habe ich zusätzlich eine zweijährigen, berufsbegleitende Weiterbildung zur geprüften Personalfachkauffau bei der IHK absolviert. Seit knapp 20 Jahren arbeite ich am Heidelberger Standort der Viridium Gruppe (ehemals MLP Lebensversicherung / Heidelberger Lebensversicherung) in verschiedenen Positionen. Aktuell bin ich im Projektbereich tätig. 

Privat bin ich sehr gerne im Freien, ob nun mit den Kindern im Garten, bei Spaziergängen oder zum Fahrrad fahren. Ich gehe sehr gerne auf kleinere Live Konzerte und in einer ruhigen Minute lese ich gerne ein gutes Buch. Seit über 30 Jahren bin ich begeistertes Feuerwehrmitglied und betreue seit einigen Jahren die Kidsfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Mauer. 

Sehr gerne würde ich mich für eine positive Weiterentwicklung unserer Gemeinde im Gemeinderat einsetzen. Hierbei liegen mir neben den Themen Sicherheit und innerörtlicher Straßenverkehr auch die Themen sinnvoll nutzbarer öffentlicher Nahverkehr, attraktive Kinderbetreuung und nachhaltige Nutzung von vorhandenen Ressourcen am Herzen. 

Daher würde ich mich sehr freuen, wenn ich durch Ihre/Eure Stimme bei der Wahl am 9. Juni die Chance hätte, Mauer zukünftig als Gemeinderätin aktiv mit zu gestalten.

 

Gunnar Kirrmann - Listenplatz 7

Mein Name ist Gunnar Kirrmann, 59 Jahre alt, verheiratet, Vater einer 20-jährigen Tochter und zweifacher so genannter Bonusopa.  Seit 2003 leben wir in Mauer und fühlen uns hier sehr wohl.

Gebürtig komme ich aus Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern und habe in Erfurt mein Studium zum Diplom-Ingenieur (FH) absolviert.

Seit mehr als 30 Jahren arbeite ich bei Vermögen und Bau Baden-Württemberg im Amt Mannheim und Heidelberg am Dienstsitz Heidelberg. Ich bin als Projektleiter für den Neubau der Kliniken im Neuenheimer Feld, wie zum Beispiel dem Neubau der Chirurgischen Klinik, verantwortlich.

In meiner Freizeit bin ich aktiver Sportschütze in einem Heidelberger Schützenverein und wenn es zeitlich passt, fahre ich gerne mit dem Rad durch die schöne Region.

Ich fühle mich schon lange mit der SPD verbunden, bin seit 2018 Mitglied der SPD Mauer und seit zwei Jahren Kassierer.

Die zukünftige Entwicklung unserer Gemeinde ist mir ein wichtiges Anliegen. Dazu zählt in der heutigen Zeit insbesondere der Zusammenhalt in der Bevölkerung und das gegenseitige Miteinander- beides gilt es zu unterstützen.

Außerdem liegt mir die Förderung des örtlichen Geschäftslebens am Herzen. Hier ist es wichtig, dem Leerstand entgegenzuwirken und neue Konzepte für Mauer zu entwickeln. Dabei ist die Gemeinde gefordert, optimale Bedingungen zum Ansiedeln von Gewerbetreibenden zu schaffen, sowie dem Einzelhandel gute Entwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Um diese Ziele umsetzen zu können bitte ich Sie um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme am 9.6.2024.

 

Manuela Böhm - Listenplatz 8

Mein Name ist Manuela Böhm, bin 43 Jahre jung, verheiratet und habe einen Sohn im Alter von 9 Jahren.

Aufgewachsen bin ich in Waibstadt und wohne mittlerweile seit 22 Jahren in Mauer.

Als Zahnmedizinische Fachangestellte arbeite ich seit 17 Jahren in einer Zahnarztpraxis in Sinsheim.

Unsere gemeinsame Familienzeit verbringen wir gerne in der Natur und beim Wandern.

Mein großes Hobby ist die Freiwillige Feuerwehr. Schon im Alter von 10 Jahren habe ich mich für die Feuerwehr begeistert und bin bis heute noch aktiv und mit Freude dabei.

Da mir besonders auch die Kinder- und Jugendarbeit am Herzen liegt, bin ich mit in der Leitung der Kidsfeuerwehr Mauer tätig.

Es ist mir wichtig dass das Ehrenamt und Vereinsleben in Mauer gefördert wird, denn es stärkt das Zusammenleben und den Zusammenhalt in unserer Gemeinde. 

Ich würde mich freuen, wenn sie mir bei der Gemeinderatswahl am 9.Juni 2024 ihre Stimme geben.

 

Tim Eilers - Listenplatz 9

Mein Name ist Tim Eilers, ich bin 36 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Söhne im Kindergartenalter und wohne in der Heidelberger Straße.

Mir liegt Mauer am Herzen. Ich habe Mitte der Neunziger als Kindergartenkind und Grundschüler in Mauer gelebt und bin vor drei Jahren wieder nach Mauer zurückgekehrt. Der Grund ist einfach: für meine Frau und mich ist Mauer der ideale Ort, um unsere Kinder großzuziehen und ein glückliches Familienleben zu führen.

Ich arbeite bei Reckitt Benckiser in der Bahnstadt in Heidelberg als Marketing-Manager mit den Schwerpunkten Werbung und strategischer Kommunikationsentwicklung. Ich habe Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) in Bayreuth und International Businessmanagement (M.Sc.) in Maastricht in den Niederlanden studiert.

Mir liegt am Herzen, dass unsere Gemeinde sich auch in der Zukunft weiterentwickelt und wir sicherstellen, dass auch zukünftige Generationen in Mauer optimale Voraussetzungen und eine offene, freundliche Gemeinschaft erfahren.

Auch bin ich der Überzeugung, dass wir im Hinblick auf Umweltschutz und der Erhaltung unserer Umwelt auch in Mauer einen wertvollen Beitrag leisten können. Nicht zuletzt, um auch die schöne Natur in und um Mauer zu erhalten und weiterhin genießen zu können.

Ich würde mich sehr freuen, dank Ihrer Stimme, als Gemeinderatsmitglied einen Betrag für das Mauermer Gemeinwohl leisten zu dürfen.

 

Carmen Haaf - Listenplatz 10

Mein Name ist Carmen Haaf, ich bin 61 Jahre und Sachbearbeiterin im Gebäudemanagement eines Eigenbetriebs des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis.

Mein Herz habe ich in Heidelberg an den Ur-Mauermer Michael Haaf verloren, mit dem ich seit nunmehr 25 Jahren verheiratet bin; gemeinsamen haben wir zwei Söhne (25 und 24 Jahre alt).

In meiner Freizeit lese ich viel und beschäftige mich gerne mit neuer Software und den sich daraus ergebenden vielfältigen Möglichkeiten.

Ich habe mich bewusst dafür entschieden, vor der Kandidatur für den Gemeinderat als Mitglied in die SPD einzutreten, weil ich es als unverzichtbar betrachte, jetzt aktiv politisch Farbe zu bekennen. Nie seit dem 24.02.1920 war die Gefahr des Abdriftens nach rechts und des Verlustes der Demokratie so groß wie jetzt.

Aufgrund 20jähriger Elternehrenamtstätigkeit mit 6jähriger Zugehörigkeit zum Landeselternbeirat Baden-Württemberg und zum Bundeselternrat jeweils in der Vorstandschaft und als Referentin der Elternstiftung Baden-Württemberg bin ich mit der Landesehrennadel Baden-Württemberg ausgezeichnet worden.

Ich bin Mitglied des MGV Mauer e.V., des Fördervereins der Realschule Neckargemünd e.V., des Fördervereins der DLRG Mauer e.V. und der SPD im Ortsverein Mauer.

Von Anfang 2019 bis Ende 2023 war ich Vorsitzende des Fördervereins der Realschule Neckargemünd e.V. Für mich war und ist Ehrenamt ein unverzichtbarer Pfeiler der Gemeinschaft. Daher engagiere ich mich nach wie vor aktiv im Bereich Bildung.

Gerade jetzt in Zeiten des Starts der Nutzung von Künstlicher Intelligenz wird es für die Kinder und die Senioren unserer Gemeinde immer wichtiger, sich im digitalen Raum vorurteilsfrei, ohne Angst und Scheu und vor allem sicher bewegen zu können. Diese Thematik fällt unter das Stichwort „Lebenslanges Lernen“.

Ich würde mich freuen, mit Ihrer Stimme in diesem Sinne und für die Weiterentwicklung von Mauer als lebens- und liebenswerter Wohn- und Lebensraum im Gemeinderat aktiv tätig werden zu können.

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Anregungen zu diesem Thema haben.

 

Robert Winter - Listenplatz 11

Robert Winter, 52 Jahre alt, geboren in Freiburg. Abitur Technisches Gymnasium Freiburg 1991. Zivildienst Uniklinik Freiburg. Krankenpflegeausbildung  Uniklinik Heidelberg 1993 -96. Fachweiterbildung Anesthäsie und Intensievpflege. Zwischenzeitliches Studium Politikwissenschaften Geschichte und Philosophie Uni Heidelberg. Weiterhin tätig als Krankenpfleger. Imker seit 1998, berufsbegleitende Ausbildung zum Tierwirt Richtung Imkerei. Verhairatet zwei Söhne 10 und 12 Jahre alt. Seit 2010 wohnhaft in Mauer. Interessen sind Radsport, Schach und Literatur. Seit Ausbildungszeiten in der Gewerkschft ver.di und in der SPD aktiv. Engagiere mich gerne für unser Gemeinwohl.

Ihre Stimme ist mein Auftrag.

 

Elena Schuster - Listenplatz 12

Mein Name ist Elena Schuster, ich bin ledig, 28 Jahre alt und habe einen Studienabschluss in Umweltplanung und Landschaftsmanagement (M. Sc.). Ich arbeite seit 2021 als Landschaftsplanerin in einem privaten Planungsbüro in Heidelberg-Rohrbach.
Neben meinem Beruf investiere ich viel Zeit in die mir anvertrauten Aufgaben innerhalb der Neuapostolischen Kirche, einer christlichen Konfession, der ich angehöre. Unter anderem leite ich dort die Jugendarbeit für den Kirchenbezirk Heidelberg. Außerdem bin ich mit Freude aktive Sängerin im Gemeinde- und Jugendchor und kümmere mich regelmäßig um den floristischen Altarschmuck. Des Weiteren bin ich, nicht nur aus beruflichen Gründen, gerne in der Natur unterwegs und halte unsere Flora und Fauna in Schnappschüssen fest.

Ich bin im bäckerhandwerklichen Familienbetrieb im Hunsrück groß geworden. Zum Studium hat es mich dann in eine größere Stadt gezogen und anschließend habe ich Arbeit in Heidelberg gefunden. Seit gut einem Jahr lebe ich nun in Mauer. Zunächst nur der Liebe wegen, das hat sich aber schnell geändert. Innerhalb dieser kurzen Zeit ist Mauer für mich nicht nur ein Zuhause, sondern bereits eine zweite Heimat geworden. Aufgrund verschiedener sozialer und beruflicher Schnittstellen mit den ortsansässigen Vereinen und der Gemeindeverwaltung, habe ich schnell Kontakte geknüpft und vor Ort Fuß gefasst.

Mir ist ein soziales Miteinander sehr wichtig. Mein Bestreben ist es, dass sich Zugezogen ebenso schnell wie ich zu Mauer zugehörig fühlen können. Dies kann u.a. durch die Stärkung des Ehrenamtes in Mauer unterstützt werden, sodass unsere Gemeinschaft lebendig gestaltet werden kann. Darüber hinaus liegt mir das Thema Natur und Umwelt besonders am Herzen. Ich strebe eine zukunftsfähige, bürgernahe Gestaltung und Umsetzung natur- und umweltfachlicher Themen an. Diesem Gebiet widme ich mich nicht nur mit großem Engagement, sondern bringe aufgrund meiner beruflichen Qualifikation auch eine große Expertise in diesem Themenfeld mit.

Ich werde mich mit frischem Elan für die Belange meiner Mau‘mer Mitbürger*innen einsetzen, deswegen möchte ich Sie um Ihre Stimme, für mich als Gemeinderätin, bitten.

Herzlichst,
Elena Schuster

 

Frank Link - Listenplatz 13

Mein Name ist Frank Link, 48 Jahre, verheiratet und Vater von 2 Töchtern. Ich bin in Waibstadt aufgewachsen und wohne nun seit fast 12 Jahren in Mauer.

Vor 35 Jahren habe ich meine Ausbildung zum Schreiner/ Tischler bei der Firma Amend absolviert und arbeite immer noch – nach einer kleinen Auszeit von 1 Jahr, die ich zur Weiterbildung zum Schreinermeister in Karlsruhe genutzt habe – in derselben Firma in Eschelbronn.

Die meiste Zeit verbringe ich mit meiner Familie, Auszeiten nutze ich meistens, um etwas Sport (Radfahren und Badminton) zu betreiben.

Ich versuche Umweltschutz, klimaneutrale Energieversorgung und Mobilität privat zu leben und könnte mir vorstellen, dies auch auf kommunaler Ebene voran zu bringen, um die Gemeinde gut für die Zukunft aufzustellen.

 

Dorothee Maier-Herb - Listenplatz 14

Mein Name ist Dorothee Maier-Herb, 36 Jahre alt, verheiratet, 3 Söhne. Ich bin in Mauer aufgewachsen und wohne mit meiner Familie und unserem Hund in der Petersbergstraße. Ich bin seit 16 Jahren Mitglied im SPD-Ortsverein und immer aktiv dabei, wenn es heißt, Mauer voranzubringen.

Die gemeinsame Familienzeit ist mir sehr wichtig. Wir verbringen unsere Freizeit gerne mit Aktivitäten in der Natur oder beim Camping.

Seit 2023 arbeite ich bei der Gemeinde Mauer als Mitarbeiterin in der Mensa.

Unser Mauer liegt mir sehr am Herzen. Gerne möchte ich die Interessen der Bürgerinnen und Bürger im Gemeinderat vertreten.

 

Aktuelle Termine

14.07.2024, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
Bürgermeisterwahl 2024

Alle Termine

UNSER ABGEORDNETER IN BERLIN

Counter

Besucher:152179
Heute:85
Online:1

News-Ticker

Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: "Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Geflüchtete kommen gut im Arbeitsmarkt an Die Integration von Geflüchteten in unseren Arbeitsmarkt funktioniert gut. Das haben die Ergebnisse des Länderberichts der OECD gezeigt. Auch die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder von Eingewanderten haben sich verbessert. Dennoch ist hier Luft nach oben, sagt Martin Rosemann. "Die Ergebnisse der OECD-Studie bestätigen das, was wir, allen Unkenrufen zum… Martin Rosemann zum Länderbericht OECD Integration in Deutschland weiterlesen

Der Deutsche Bundestag beriet am 27.06.2024 in 1. Lesung das Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG). Damit beginnt das parlamentarische Verfahren für die tiefgreifendste Reform der Krankenhausversorgung in den letzten 20 Jahren. Die Reform wird die wohnortnahe medizinische Versorgung sicherstellen, die Qualität der Behandlungen verbessern und das Personal in den Krankenhäusern entlasten. Heike Baehrens, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion: "Mit… Für eine moderne Krankenhauslandschaft weiterlesen

Durch die Fortschreibung der "Energetische Sanierungsmaßnahmen-Verordnung" fördern wir die energetische Modernisierung von Wohngebäuden und unterstützen so die Erreichung unserer Klimaziele. "Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages hat in dieser Woche der dritten Fortschreibung der Energetische Sanierungsmaßnahmen-Verordnung (ESanMV) zugestimmt. Die Ampel stellt damit sicher, dass energetische Sanierungsmaßnahmen auch weiterhin umfassend steuerlich gefördert werden. Unsere Klimaziele werden wir… Bessere Steuerförderung für energetische Sanierungen weiterlesen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden