SPD Mauer

Politik und Information der SPD Mauer

Empfang „50 Jahre SPD Rhein-Neckar“

Veröffentlicht am 06.03.2023 in Kreisverband

Am vergangenen Samstag startete die SPD Rhein-Neckar in ihr Jubiläumsjahr. In der Festhalle in Brühl, begrüßten die beiden Kreisvorsitzenden Dr. Andrea Schröder-Ritzrau und MdL Daniel Born die Gäste. Zahlreiche Genossen*inne, unter ihnen Bundestagsabgeordneter Dr. Lars Castellucci sowie die MdLs Sebastian Cuny und Jan-Peter Röderer sind der Einladung gefolgt. Als Ehrengast freuten sich die Vorsitzenden Andrea Rehlinger, Ministerpräsidentin des Saarlandes begrüßen zu dürfen.
Co-Kreisvorsitzender und Vize-Landtagspräsident Daniel Born spann einen Bogen von der Gründung des Kreisverbands von fünfzig Jahren in Brühl zu heute: „ Die Menschen im Kreis können sich auf uns verlassen. Seit fünf Jahrzehnten machen wir Rhein-Neckar jeden Tag sozialer, inklusiver, ökologischer – schlichtweg, ein bisschen besser für alle.“
Schröder-Ritzrau betonte: „Wir sind in hochpolitischen Zeiten. Die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Seit einem Jahr tobt der russische Angriffskrieg in der Ukraine ohne das sich ein Weg zum Frieden abzeichnet.“ Auch Themen, wie das Erdbeben in der Türkei und in Syrien und die Folgen des Klimawandels wurden beleuchtet. „Diese Zeit braucht unsere ausdauernde Solidarität, braucht die Volkspartei SPD. Und gerade in dieser Zeit sind die Menschen im Land froh, dass Olaf Scholz das Land regiert“, so die Co-Vorsitzende weiter.

Im Anschluss begrüßte Dr. Ralf Göck, als Bürgermeister von Brühl die anwesenden Gäste und gratulierte zum Jubiläum. Auch Bundestagsabgeordneter Dr. Lars Castellucci überbrachte dem Kreisverband seine Glückwünsche. Castellucci betonte die Bedeutung der Solidarität für den Kreisverband. „Wir sind die Partei wo man sich unterhakt“ so der Wieslocher, „um gemeinsam mehr zu erreichen.“
Er übergab das Wort an Anke Rehlinger, die mit standing Ovations und viel Applaus in der Festhalle begrüßt wurde. Neben den Glückwünschen und einem Dank an alle Genossinnen und Genossen, ging auch sie auf die aktuelle politische Lage im Land und weltweit ein.
„Gestern war der Jahrestag des russischen Angriffskriegs. Und eins ist für mich völlig klar: „Putin muss diesen Krieg verlieren!“, so die Ministerpräsidentin. Bei der Frage der Flüchtlingsunterbringung betonte Rehlinger, dass dies nur gelingen kann, wenn Bund, Länder und Kommunen zusammenarbeiten und langfristig bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird.
Auch der Klimawandel war ihr ein großes Anliegen. „Sonne und Wind gehören niemandem! Das ist unsere Zukunft und da müssen wir schneller werden.“, so Rehlinger.
Zum Abschluss ging die stellv. Vorsitzende des Bundesvorstands auch noch mal auf Themen der SPD ein, die bereits umgesetzt wurden oder in Umsetzung sind, aber häufig durch die aktuelleren Themen, wie dem Erdbeben in der Türkei und Syrien und dem Angriffskriegs Putins untergehen. Mit „soziale Politik für Dich“ ist die SPD in den letzten Bundestagswahlkampf gestartet. Unter anderem wurden Themen wie die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 €, die Einführung des Bürgergelds und die Kindegrundsicherung bereits umgesetzt bzw. angestoßen.
Während die Gäste im Anschluss im Foyer bei musikalischer Untermalung noch zusammenkamen, freute sich Bürgermeister Dr. Göck über den Eintrag ins goldene Buch der Stadt durch Anke Rehlinger.
Anke Rehlinger war auch dabei als die SPD Rhein-Neckar Ape auf den Weg geschickt wurde. Sie wird die kommenden Monate in den Städten und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreis unterwegs sein und mit unseren Ortsvereinen zeigen, die SPD ist vor Ort.
Ein besonderer Dank geht an der OV Brühl für die großartige Organisation vor Ort und ebenfalls ein Dankeschön an die Jusos, die tatkräftig unterstützt haben.

Homepage SPD Rhein-Neckar

Aktuelle Termine

08.03.2024, 19:00 Uhr
öffentlich
M³ - "Gewerbe, Verkehr, Umwelt und Biodiversität"

09.06.2024, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
Kommunalwahlen in Baden-Württemberg

Alle Termine

UNSER ABGEORDNETER IN BERLIN

Counter

Besucher:152179
Heute:65
Online:1

News-Ticker

Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. "Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform - wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: "Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. "Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten - jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden